Kreta – die Heimat der Götter

Kreta ist mit 8288 Quadratkilometern die größte aller griechischen Inseln und nach Sizilien, Sardinien, Zypern und Korsika die fünftgrößte des Mittelmeeres.

Sie hat eine Länge von 260 km und ist zwischen 15 und 60 km breit.

Der größte Teil der Insel ist Gebirge oder Hügelland, mit tiefen Schluchten, die sich bis zum Meer hinab ziehen.

Blick vom Dorf Pefki

Blick vom Dorf Pefki

Schlucht beim Kloster Moni Kapsa

Schlucht beim Kloster Moni Kapsa

 

 

 

 

 

 

Zwischendurch gibt es fruchtbare Täler, Ebenen und Hochebenen.

Blick von der Lassithi Hochebene ins Tal

Blick von der Lassithi Hochebene ins Tal

Hochebene

Hochebene

 

 

 

 

 

 

 

Drei Gebirgszuege praegen die Gestalt der Insel:

Im Westen die Weissen Berge (2452 m),
in der Mitte das Massiv des Ida Gebirges (2446 m),
im Osten die Dikti Berge (2148m)

Kreta ist in 4 Verwaltungskreise eingeteilt: Chania, Rethimnon, Iraklion und Lassithi.

Auf Kreta leben ca. 600 000 Menschen. Davon die Hälfte im Kreis Iraklion, ein Viertel in Chania und der Rest in Rethimnon und Lassithi.

Die Hauptbeschäftigung der Kreter ist Tourismus und Landwirtschaft, mit Schwerpunkt auf der Olivenölproduktion.

Olivenhain

Olivenhain

Olivenzweig

Olivenzweig

 

 

 

 

 

 

Die geographische Lage im Zentrum des Mittelmeeres schafft die besten Voraussetzungen für ein mildes und gesundes Klima.

Gesund für Körper und Seele.

Zweifellos steht der Osten weniger im touristischen Rampenlicht als der dicht besiedelte Norden oder auch der Westen mit seinen historischen Städten Rethimnon und Chania.

Das aber ist gerade der besondere Reiz dieses Teils der Insel.

Denn durch eine etwas längere Anreisezeit vom Flughafen sind hier die Individualtouristen dominierend.

An der Südostküste findet man noch Küstenörtchen, in denen die Zeit fast stehen geblieben zu sein scheint.

Wer kennt beispielsweise den abgelegenen Sandstrand von Xerakampos im äußersten Osten?

Strand von Xerakambos

Strand von Xerakampos

Strand von Xerakampos

Strand von Xerakampos

 

 

 

 

 

 

Dazu kommen die ursprünglich gebliebenen Bergdörfer.

Im alten Ortskern von Pefki

Im alten Ortskern von Pefki

Ortsdurchfahrt in Pefki

Ortsdurchfahrt in Pefki

 

 

 

 

 

Auch das sieht man noch

Auch das sieht man noch

Die Getraenkekarte...

Die Getraenkekarte…

 

 

 

 

 

 

Altes DorfFriedhof

 

 

 

 

In Ostkreta können Sie Individualurlaub jeglicher Art erleben.

Wann kommen Sie auf Entdeckungsreise?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*